Leistungen & Wissenswertes

Damit Sie gut weiterleben können

Unsere Leistung für Sie besteht zunächst einmal darin, dass wir gemeinsam herausfinden, auf welchem Wege wir Ihnen helfen können. Denn natürlich regeln wir alle Formalitäten für Sie, versorgen Ihren verstorbenen Angehörigen und organisieren die Trauerfeier und Beisetzung. Doch uns interessieren auch Ihre gemeinsame Geschichte und Ihre ganz persönliche Vorstellung von einem guten Abschied. Das führt uns dann weiter zu der Frage, wie wir Ihre Ideen mit denen in Einklang bringen, die Ihr Angehöriger vielleicht zu Lebzeiten noch geäußert oder sogar in einer Bestattungsvorsorge festgelegt hat.

Bei Eintritt eines Sterbefalles informieren Sie bitte zunächst den zuständigen Hausarzt oder den notärztlichen Bereitschaftsdienst, der die Todesbescheinigung ausstellt.

Wenn der Tod ärztlich festgestellt wurde, können Sie direkt Kontakt zu uns aufnehmen. Wir sind rund um die Uhr telefonisch für Sie erreichbar: 0 39 41 /  44 15 61

Bitte halten Sie die nachfolgenden Unterlagen bereit:

  • Personalausweis
  • Ärztliche Todesbescheinigung
  • Ledige: Geburtsurkunde
  • Verheiratete: Heiratsurkunde
  • Verwitwete: Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Geschiedene: Heiratsurkunde und rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • Rentenunterlagen
  • Chipkarte der gesetzlichen Krankenkasse
  • Versicherungsunterlagen (wenn vorhanden)
  • Dokumente über vorhandene Grabstellen

Bei der Beantragung der Sterbeurkunden oder Beschaffung fehlender Dokumente sind wir Ihnen gern behilflich.

  • Persönliche, vertrauliche Beratung in unserem Bestattungshaus oder auf Wunsch in Ihrer privaten Umgebung
  • Erledigung sämtlicher Formalitäten
  • Fachgerechte hygienische Versorgung des Verstorbenen in unseren Räumlichkeiten
  • Unterbringung des Verstorbenen in unserem Hause bis zur Kremation / Bestattung
  • Persönliche Abschiednahme in unseren Räumlichkeiten – rund um die Uhr möglich
  • Gestaltung und Druck von Trauerdrucksachen sowie Schaltung von Zeitungsannoncen
  • Würdevolle Trauerfeier in unserer hauseigenen Trauerhalle
  • Organisation, Ausgestaltung und Begleitung der Trauerfeier inklusive Abstimmung des musikalischen Rahmens sowie Bestellung von Dekoration und Blumenschmuck
  • Kaffeetafel im hauseigenen Trauercafé
  • Kostenfreie persönliche Gedenkseite mit Online-Bestellmöglichkeit für Blumengrüße zu Trauer- oder Gedenkfeiern
  • Hilfe bei Beantragung von Rentenansprüchen u.a.
  • Individuelle Finanzierungsmöglichkeiten der Beisetzung

Tröstliches & Hilfreiches

Das liegt uns am Herzen

Die persönliche Abschiednahme vom Verstorbenen ist wichtig, um den Tod eines geliebten Menschen wirklich zu begreifen. Wenn Sie zu Hause keine Gelegenheit dazu haben, bahren wir Ihren Angehörigen gern in einem unserer Abschiedsräume auf. Hier können Sie ihn Tag und Nacht besuchen, so oft und so lange Sie möchten.

Anzeigen und Trauerpost gestalten wir nach Ihren Vorstellungen mit persönlichen Motiven, der Druck auf hochwertige Papiere erfolgt bei uns im Haus. Auch die termingerechte Übermittlung der Anzeige an die Zeitung übernehmen wir für Sie.

Trauerrede und Musik geben buchstäblich den Ton der Trauerfeier an. Die Worte können von einem Pfarrer oder von einem freien Redner gehalten werden, den wir Ihnen gerne vermitteln. Aber auch rein musikalische Feiern können sehr stimmungsvoll sein. Gern vermitteln wir Ihnen hierfür auch Musiker, die live spielen.

Kinder haben ein Recht darauf, sich von verstorbenen Angehörigen zu verabschieden. In der Regel verarbeiten Kinder Trauer sehr gut – wenn sie Bezugspersonen um sich haben und nicht von den Erwachsenen aus vermeintlicher Rücksicht ausgegrenzt werden. Bringen Sie zur Unterstützung auch Personen mit zur Trauerfeier, die Ihren Kindern oder Enkeln nahestehen, aber vom Todesfall nicht unmittelbar betroffen sind.

Selbst aktiv werden? Erlaubt ist, was Sie sich zutrauen und was Ihnen guttut. Sie können beim Einbetten helfen, bei der Trauerfeier selbst musizieren, mit Verwandten oder Freunden gemeinsam den Sarg tragen – oder einfach „nur“ Sargbeigaben gestalten, die Ihr Angehöriger dann mit auf seine letzte Reise nehmen kann.

Bestattungsfinanzierung – dieses Thema können Sie bei uns ganz unbefangen ansprechen. Grundsätzlich bemühen wir uns natürlich immer, die Bestattung so zu gestalten, dass Sie Ihren Budgetvorstellungen entspricht. Wenn Sie aber doch einmal einen Herzenswunsch haben, der Ihre aktuellen finanziellen Möglichkeiten übersteigt, dann finden wir auch dafür gemeinsam eine Lösung.

Hilfe über die Bestattung hinaus, dazu gehört auch, dass wir Ihnen bei Bedarf professionelle Trauerbegleitung vermitteln. So gibt es etwa im Hospizverein „Regenbogen“ Menschen, die Ihnen mit viel Erfahrung zur Seite stehen können, falls Sie Ihre Trauer alleine nicht bewältigen.

Die geeignete Ruhestätte finden

Auch wer sich ansonsten keine Gedanken über die eigene Bestattung macht, hat häufig eine klare Meinung dazu, ob er eine Erdbestattung wünscht oder nach dem Tode kremiert werden möchte. Ist diese Frage geklärt, gibt es eine Vielzahl an Grabarten, die infrage kommen können.

In der persönlichen Beratung sprechen wir deshalb zunächst über Ihre Wünsche für einen guten Gedenkort und schauen dann gemeinsam, wo und mit welcher Beisetzungsform sich diese Wünsche am besten erfüllen lassen.

Auf den Friedhöfen in der Region gibt es neben klassischen Wahl- und Reihengräbern immer mehr alternative Grabarten, bei denen die Gestaltung und Pflege von der Friedhofsverwaltung übernommen wird. Auf jedem Friedhof gibt es andere Möglichkeiten oder gelten etwas andere Bestimmungen, über die wir Sie in der Beratung ausführlich informieren.

Bei einer Seebestattung wird die Asche des Verstorbenen in einer wasserlöslichen Urne auf Nord- oder Ostsee oder in einem der Weltmeere beigesetzt. Die Angehörigen dürfen auf Wunsch bei der Zeremonie  anwesend sein. In jedem Fall erhalten sie anschließend eine Karte, in der der Beisetzungsort eingetragen ist, sowie den entsprechenden Logbucheintrag des Kapitäns.

Baumbestattungen sind in speziell ausgewiesenen Bestattungswäldern oder auf besonderen Arealen einiger Friedhöfe möglich. Die Asche des Verstorbenen wird hierbei in einer biologisch abbaubaren Urne am Fuße eines Baumes beigesetzt. In unserer Region gibt es zum Beispiel den RuheForst Harbker Wald und mit dem RuheForst Harz-Falkenstein bei Meisdorf auch einen kirchlichen Waldfriedhof.